yab Commands


System: BeOS, Haiku, Zeta

yab Commands Version vom 08. Mai 2007



|  A  |  B   |  C  |  D   |  F  |  I   |  K  |  L   |  M  |  O   |  P  |  R   |  S  |  T   |  V  |  W   |



-=A=-


ALERT Text$, Label$,Type$

Öffnet ein alert window mit dem Text Text$ und dem Button Label$ vom Typ Type$

Type$ = "none|info|idea|warning|stop "

Selected = ALERT , Button1$, Button2$ , Button3$, Type$

Erweitertes Alert window. Spezifiziert einen Text und bis zu drei Buttons. Wenn Button2$ oder Button3$ mit "" gesetzt ist, wird der Button nicht angezeigt. Der gewählte Button wird zurückgegeben, wobei Gewählt= 1 Links ist, 2 ist Mitte und 3 der rechte Button.

Type$ = "none|info|idea|warning|stop "

nach oben


-=B=-


BITMAP Width, Height, ID$

Erstellt ein neues Bitmap auf welchen gezeichnet werden kann. Ein Bitmap ist immer so beschaffen, das dieses einen weissen, transparenten hintergrund besitzt.

BITMAP GET x1,y1 to x2 ,y2,Target_bitmap$ ,Source_bitmap$

Kopiert angegebenen Bereich von Source_bitmap$ nach Target_bitmap$.

BITMAP GET IconSize, Bitmap$,File$

Kopiert das Ikon, welches im Tracker gezeigt wird (File$), in der angegebenen Größ IconSize nach Bitmap$.

BITMAP GET ID$, Option$,Path$

Kopiert ein Ikon in ein Bitmap

Eine Option kann sein:

"Path" = Path$  Muß der Pfad zu einer Datei sein
"Mime" or "Mime16" = Path$  Muß der Mimetype des dargestellten Ikons der Datei sein. Die ausgegebene Bitmap hat eine Größe von 16 x 16..
"Mime32" = Path$  Muß der Mimetype des dargestellten Ikons der Datei sein. Die ausgegebene Bitmap hat eine Größe von 32 x 32.

BITMAP REMOVE Bitmap$

Entfernt Bitmap$ aus dem Speicher

ErrCode = BITMAP SAVE Bitmap$, FileName$,Format$

Speichert ein Bitmap angegeben in FileName$ (Vorhandene werden überschrieben!) in dem angegebenen Format$. Mögliche Formate sind: {"png", "tiff", "ppm", " bmp", "jpeg", "tga"}

Anmerkung: Dies ist eines der wenigen Gemeinsamkeiten von BeOS R5 PE und ZETA. Wegen der Kompatibilität können keine anderen Bildformate unterstützt werden (z.B. gif).


ErrCode = 0 Keine Probleme aufgetreten
ErrCode = 1 Datei konnte nicht gespeichert werden



BOXVIEW x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , Text$, LineType , View$

Fügt ein neuen BoxView hinzu.

Der aktuelle View eines BOXVIEW (wo Sie Ihre widgets einbringen) ist bei (x1+5,y1+10) nach (x2-5,y2-5).


LineType =0 heißt: keinen Rahmen
LineType =1 heißt: Rahmen, einfache Linie
LineType =2 heißt Rahmen, fancy line




BUTTON x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , Label$, View$

Setzt einen button an Position (x1,y1) nach (x2,y2) mit Beschriftung Label$ im view View$

BUTTON IMAGE x,y , ID$, EnabledPressed$ , EnabledNormal$, Disabled$, View$

Erstellt einen Grafischen Button (Image Button) bei (x,y) im View$ mit drei Dateien:

EnabledNormal$  -- Das Bild für einen nicht gedrückten Button
EnabledPressed$  -- Das Bild für einen gedrückten Button
Disabled$  -- Das Bild für einen deaktivierten Button (Kann mit einem leeren String "" gesetzt werden, wenn kein deaktivierter Button benötigt wird.).

nach oben


-=C=-


CALENDAR x,y , ID$, Format$ , Date$, View$

Öffnet ein Kalender Widget an Position (x,y). Ermittelt das Format und Datum und gibt das im View: View$ aus.

Format$ = ("DDMMYYYY" oder " MMDDYYYY") + ("." oder "/" oder "-")

Voreinstellung ist: "DDMMYYYY."

CALENDAR SET Calendar$, Date$

Setzt das Datum mit dem gesetzten Format (DDMMYYYY oder MMDDYYYY).

Date$ = CALENDAR GET$ Calendar$

Ermittelt das ausgewählte Datum aus Calendar$ und speichert dieses in Date$.



CANVAS x1,y1 to x2 ,y2, ID$ , View$

Ein Canvas ist ein spezieller View der für flackerfreies darstellen verwendet wird. Außerdem zeigt er ein nicht in der Größe veränderbaren Bitmap. Da hier keine Darstellung nacheinander gezeichneter Drawbefehle benötigt werden, wird auch kein DRAW FLUSH benötigt. Ein Canvas hat immer einen Weißen Hintergrund.



CHECKBOX x1,y1 , ID$, Label$ , IsActivated, View$

Anzeigen einer Checkbox an Position x1,y1 mit der Bezeichnung: Label$ im View: View$. Wenn IsActivated auf 0 gesetzt ist, dann ist die Checkbox aus, ansonsten an.

CHECKBOX SET CheckBox$, IsActivated
(De-)Aktivieren der Checkbox: CheckBox$.

CHECKBOX IMAGE x,y , ID$, EnabledOn$ , EnabledOff$, DisabledOn$, DisabledOff$ , IsActivated, View$

Erstellt eine Image Checkbox an Position x1,y1 im View: View$ mit vier Dateien:
EnabledNormal$ -- Das Bild einer nicht gedrückten Checkbox
EnabledPressed$ -- Das Bild einer gedrückten Checkbox
DisabledNormal$ -- Das Bild einer deaktivierten Checkbox (Hier kann auch ein leerer String "" gestzt werden)
DisabledPressed$ -- Das Bild einer gedrückten, deaktivierten Checkbox (Hier kann auch ein leerer String "" gestzt werden). Setze isActivated auf true|false wenn die Checkbox AN oder AUS sein soll.



CLIPBOARD COPY Text$

Kopiert Inhalt von Text$ in die Zwischenablage des Systems.

Text$ = CLIPBOARD PASTE$

Fügt ASCII Text aus der Zwischenablage in Text$ ein.



COLORCONTROL x,y , ID$, View$

Erstellt ein Color Control Widget an Position x,y. Seine Breite ist 276 Pixel und seine Höhe ist 54 Pixel.

COLORCONTROL SET ColorControl$, r,g, b

Setzt die Color Control ID$ zu der Farbe R,G,B.

Value = COLORCONTROL GET ValueColorControl$, "Red|Blue|Green"

Auslesen des aktuell gewählten Farbwertes "Red|Blue|Green" des Colorcontrols.



COLUMNBOX x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , HasHScrollbar, Option$ , View$

HasHScrollbar ist true, wenn die Columnbox eine horizontale Scrollbar bekommen soll (Sonst hat sie immer eine Vertikale).

Option$ betrifft alle Spalten! Die Spalten können movable, resizable, removable ausgeführt werden.
Option$ ="movable, resizable, popup, removable"


COLUMNBOX COLUMN ColumnBox$, Name$, Position, MaxWidth, MinWidth, Width, Option$

Option$ = "align-left, align-center, align-right"

COLUMNBOX ADD ColumnBox$, Column, Row, Height, Item$

Wenn Item$ = "__Icon__="+FileName$ ist, wird das Bild FileName$ angezeigt.
Wenn Item$ = "__Path__="+FileName$ ist, wird das große Trackerikon FileName$ angezeigt.
Wenn Item$ = "__Mime__="+Signature$ ist, wird das kleine Ikon des Mimetypes Signature$ angezeigt.

COLUMNBOX SELECT ColumnBox$, Row

Wählt angegebene Row (Reihe) der Comumnbox aus.

COLUMNBOX REMOVE ColumnBox$, Row

Entfernt alle Einträge aus angegebene Row (Reihe) der ColumnBox$.

Row = 0 bedeutet das diese deaktiviert ist.

COLUMNBOX CLEAR ColumnBox$

Entfert alle Einträge aus der ColumnBox$.

COLUMNBOX COLOR ColumnBox$, Option$, r, g,b

Option$ = "selection-text, non-focus-selection, selection, text, row-divider, background"

n = COLUMNBOX COUNT ColumnBox$

Ermitteln der Einträge (n) in der ColumnBox$.

Item$ = COLUMNBOX GET$ ColumnBox$ , Column, Row

nach oben


-=D=-




DRAW BITMAP x,y , Bitmap$,Mode$ , View$

Zeichnet ein Bitmap auf einen View, einem anderen Bitmap oder Canvas.

Mögliche Modifikation Mode$:

"Copy"  Kopiert das Bitmap zu einem Ziel (Transparenz wird nicht beachtet)
"Alpha"  Kopiert das Bitmap zu einem Ziel mit Beachtung der Transparenz.

DRAW BITMAP x1, y1 TO x2,y2, Bitmap$, Mode$, View$

Zeichnet und skaliert das Bitmap$.

Wenn x2 auf -1 gesetzt wird , wird die Weite mit der Höhe gleichgesetzt.
Wenn y2 auf -1 gesetzt wird, wird die Höhemit der Weite gleichgesetzt.
Wenn x2 und y2 auf -1 gesetzt wird, wird das Bild nicht skaliert (wie DRAW BITMAP x,y, Bitmap$,Mode$, View$).

DRAW TEXT x1,y1 , Text$, View$

Zeichnet Text an Position (x1,y1) im View$.

DRAW RECT x1,y1 TO x2 ,y2, View$

Zeichnet ein Viereck von (x1,y1) nach (x2,y2) in der aktuellen Farbe von View$.

DRAW DOT x1,y1 , View$

Zeichnet einen Punkt von x1,y1 in der aktuellen Farbe von View$.

DRAW LINE x1,y1 TO x2 ,y2, View$

Zeichnet eine Linie von (x1,y1) nach (x2,y2) in der aktuellen Farbe von View$.

DRAW CIRCLE x1,y1 , Radius, View$

Zeichnet eine Kreis von x1,y1 und einem Umfang von Raduis in der aktuellen Farbe von View$.

DRAW CURVE x1,y1 , x2,y2 , x3,y3 , x4,y4 , View$

Zeichnet eine Kurve von (x1,y1) nach (x2,y2) über (x3,y3) nach (x4,y4) in der aktuellen Farbe von View$.

DRAW ELLIPSE x1,y1 , xRadius, yRadius , View$

Zeichnet eine Ellipse von x1,y1 mit den Radien Radius1 und Radius2 in der aktuellen Farbe von View$.

DRAW FLUSH View$

Löscht alle vorherigen drawing Commands aus der drawing Warteschlange im View$.

LoadError = DRAW IMAGE x ,y, ImageFile$ , View$

Zeichnet die Bilddatei ImageFile$ an Position x,y im View$, gibt LoadError zurück

LoadError:
0 = success
1 = file not found
2 = translator roster not found
3 = translation failed
4 = ditaching bitmap failed


err = DRAW IMAGE x1, y1 TO x2,y2, Image$, View$

Zeichnet und skaliert die Bilddatei Image$. Transparente Bilder werden nun korrekt gesetzt.

Wenn x2 auf -1 gesetzt ist, wird die Breite bezüglich der Höhe skaliert.
Wenn y2 auf -1 gesetzt ist, wird die Höhe bez¨glich der Breite skaliert.
Wenn x2 und y2 auf -1 gesetzt sind, wird das Bild nicht skaliert (genau wie DRAW IMAGE x1,y1, Image$, View$).


Width = DRAW GET "Text-Width" , Text$, View$

Gibt die Breite der Zeichenkette Text$ in der aktuellen Schriftart von View$ in Pixeln zurück.

Width = DRAW GET "Max-Text-Height" , View$

Gibt die maximale Höhe der aktuellen Schriftart von View$ in Pixeln zurück. Das ist die Größe der Schriftart zuzüglich die maximale Größe des Buchstabens.

FontFamilies$ = DRAW GET$ "FontFamily"

Gibt eine Liste aller installierten Schriftarten, jeweils getrennt durch "|", zurück.

FontStyles$ = DRAW GET$ FontFamily$

Gibt eine Liste aller Schriftart Formatierungen, getrennt durch ein "|" für eine FontFamily$ zurück.

DRAW SET FillOrStroke, Pattern$

FillOrStroke = 0 -- gefüllt
FillOrStroke = 1 -- nur umrandung

Pattern$ ist ein 8x8 1 Bitmap; eine Zeile ist ein Buchstabe
Pattern$ = "HighSolidFill" -- Wir gefüllt mit der gesetzten HighColor Farbe
Pattern$ = "LowSolidFill" -- Wir gefüllt mit der gesetzten LowColor Farbe
Pattern$ = "CheckeredFill" -- Wird beim üllen überprüft


DRAW SET Color$, r ,g,b, View$

Mögliche Angabe für Color$:

"BGColor",r, g,b (216,216,216 voreingestellt)
"HighColor",r, g,b (0,0,0 Vorgabe)
"LowColor",r, g,b (216,216,216 Vorgabe)


DRAW SET Color$,Option$ , View$

Die möglichen Optionen:

"Panel-Background-Color"
"Panel-Text-Color"
"Panel-Link-Color"
"Menu-Background-Color"
"Menu-Selection-Background-Color"
"Menu-Item-Text-Color"
"Menu-Selected-Item-Text-Color"
"Keyboard-Navigation-Color"
"Jan-Favorite-Color"

Zu diesen Optionen können folgende Informationen hinzugefügt werden:

"Lighten-1-Tint"
"Lighten-2-Tint"
"Lighten-Max-Tint"
"Darken-1-Tint"
"Darken-2-Tint"
"Darken-3-Tint"
"Darken-4-Tint"
"Darken-Max-Tint"
"Disabled-Label-Tint"
"Disabled-Mark-Tint"
"Highlight-Background-Tint"

Beispiel:

DRAW SET "bgcolor", "Menu-Background-Color, Lighten-1-Tint" , View$


DRAW SET Font$, View$

Setzt die verwendete Schriftart im View$ fest.

Font$ = FontFamily + ", " + FontStyle + "," + Size
oder Font$ = = "system-plain" für den vom System verwendeten Schriftsatz,
oder Font$ = = "system-bold" für den Fett geschriebenen System Font,
oder Font$ = = "system-fixed" für den fixierten System Font


DRAW SET "Alpha", Alpha-Value

Setzt den Alpha-Kanal für die Transparenz der DrawingColors. Bevor die Einstellung mit DRAW COLOR gemacht wurde benutzen.

Alpha-Value ist ein Wert zwischen 0 und 255 wobei 0 völlig transparent und 255 opak (gedeckt) ist.

Wenn der Alpha-Wert unter 255 ist, benutze nur HighSolidFill, patterns werden ignoriert!

Transparent drawing (also Alpha-Wert unter 255) wird nicht korrekt gedruckt (siehe PRINTER)!

 


DROPBOX x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , Label$, View$

Fügt eine leere Dropbox (BMenuField) an Position x1,y1 nach Position x2,y2 ein, mit ID$ und einer Beschriftung im View$.

DROPBOX ADD DropBox$, Item$

Fügt Item$ zur Dropbox hinzu. Benutzen Sie Item$ = "--" wenn Sie eine Trennlinie haben wollen.

DROPBOX SELECT DropBox$, Position

Wählt das Item an Position "Position" aus. Gezählt wird ab 0.

Item$ = DROPBOX GET$ DropBox$ , Position

Wählt das Item (DropBox Einträge) an Position "Position".

n = DROPBOX COUNT DropBox$

Zählt die Anzahl der Items.

DROPBOX CLEAR DropBox$

Leert die DropBox (alle Items).

DROPBOX REMOVE DropBox$, Position

Entfernt das Item an Position "Position".
Wenn das entfernte Item markiert war, wird nun das Item davor markiert. Sie erhalten KEINE Nachricht, daß das markierte Item sich geändert hat. Wenn das erste item gelöscht wird, wird das nächste Item in der DropBox markiert.

Jedesmal wenn ein Item entfernt wurde wird sich der DropBox Zähler auch ändern!



nach oben


-=F=-


File$ = FILEPANEL Mode$, Title$, Directory$

Mode$ = "Load-File"
Mode$ = "Load-Directory"
Mode$ = "Load-File-and-Directory"
Mode$ = "Save-File"

Öffnet ein "Datei Ã?ffnen..."- Menü im Verzeichnis Directory$. Die gewählte Datei ist File$.

Filepanel wird mit Modus Mode$ (Datei laden, Verzeichnis laden, Datei oder Verzeichnis laden und Speichern) geöffnet..

File$ = FILEPANEL Mode$, Title$, Directory$, Filename$

Gleiche Funktionsweise wie oben, nur das hier gezielt eine Datei oder Verzeichnis vorgegeben wird.

nach oben


-=I=-


State = ISMOUSEIN(View$)

State = 0 -- Der Mauszeiger (Cursor) ist nicht im View View$

State = 1 -- Der Mauszeiger ist im View View$

nach oben


-=K=-


Msg$ = KEYBOARD MESSAGE$(View$)

Funktioniert wie INKEY$ in der Kommandozeile (gut, so ähnlich; es wartet nicht auf eine Eingabe, so wie es Inkey$ macht).#

nach oben


-=L=-


LAYOUT Layout$, WindowOfView$

Setzt das Layout für alle Views des Fensters von View$. Das layout bezieht sich auf alle nachfolgenden neuen Widgets, jedoch nicht auf die bereits erstellten. Draw Befehle sind von Layout nicht betroffen, legen Sie diese in einen eigenen View.

Layout$ (nicht case sensitive):
"Standard" = vorgegebenes Layout, alle Widgets in Bezug auf die untere und rechte Seite des Fensters, mit Ausnahme von Listboxes und Textedit, welche sich auf alle Seiten beziehen.

"All" = Folgt allen Seiten (widgets resize)
"None" = Folgt der oberen und der linken Seite (equals "top, left")
-ODER- Layout$ ist eine Kombination von horizontalem und vertikalen Kommando (z.B. "Right, Top" usw.).

Horizontal:
"Left" = Folgt der linken Seite (Vorgabe, wenn kein anderer horizontaler Layout gegeben ist)
"Right" = Folgt der rechten Seite
"Left, Right" = Folgt der linken und rechten Seite (resize)
"H-Center" = Folgt der horizontalen Mitte

Vertikal:
"Top" = Folgt der oberen Seite (Vorgabe, wenn kein anderer vertikal layout gegeben ist)
"Bottom" = Folgt der unteren Seite
"Top, Bottom" = Folgt der oberen und unteren Seite (resize)
"V-Center" = Folgt der vertikalen Mitte



LISTBOX x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , ScrollbarType, View$

Fügt eine leere Listbox an Position x1,y1 nach Position x2,y2 ein, bekannt als ID$ und mit einer ScrollbarType im View$.

ScrollbarType:
0 = keine
1 = vertikale Scrollbars
2 = horizontale Scrollbars
3 = vertikale & horizontale Scrollbars

LISTBOX CLEAR ListBox$

Löscht eine Listbox.

LISTBOX REMOVE ListBox$, Item$

Entfernt ein Item Item$ von der Listbox mit der Bezeichnung ID$.

LISTBOX SORT Listbox$

Sortiert die Listbox in alphabetischer Reihenfolge.

n = LISTBOX COUNT ListBox$

Zählt die Anzahl der Einträge der Listbox ListBox$.

Item$ = LISTBOX GET$ ListBox$ , Position

Holt ein Item von der Position Position.

LISTBOX SELECT ListBox$, Position

Wählt ein Item an Position Position.

Mit Position = 0 wird diese als nicht markiert angesehen.

LISTBOX REMOVE ListBox$, Position

Entfernt ein Item an Position Position.

LISTBOX ADD ListBox$, Item$

Fügt das Item Item$ zur Listbox hinzu.

LISTBOX ADD ListBox$, Position, Item$

Fügt das Item Item$ an der Position Position hinzu.



LOCALIZE

Aktiviert die automatische Übersetzung (nur Zeta, anderenfalls geschieht nichts)

Beispiel: case translate$("Application:Save")+"...|"

LOCALIZE FileName$

Aktiviert die automatische Übersetzung und nutzt die locale-Datei FileName$ (nur Zeta, anderenfalls geschieht nichts)

nach oben


-=M=-


MENU Head$, Menu$ , Shortcut$, View$

Fügt ein Menü in die Menubar ein mit dem Menüfeld Head$, dem Menuitem Menu$ und dem Kürzel Shortcut$ im View$. Shortcut$ kann folgende Modifizierer am Anfang enthalten und den Kürzelbuchstaben am Ende: Modifiers$+ShortcutCharacter$

"S" -- Für die Shift Taste
"C" -- Für die Taste Steuerung
"O" -- Für die Optionen Taste (an den meisten Tastaturen wahrscheinlich die Windows Taste)

Diese Modifizierer können kombiniert werden, aber folgende Kombinationen funktionieren nicht: "SO", "SC" und "SCO"

 Die Kommando Taste (ALT) ist immer Teil eines Tastenkürzels.

MENU SET MenuHead$, SetRadioMode, View$

Setzt das Menü auf radio mode, wenn ein Eintrag markiert wurde.
Sie müssen den ersten markierten Menüeintrag selber markieren.



MENU SET MenuHead$, MenuItem$, Option$, View$

Aktiviert oder deaktiviert einen Eintrag. Markiert oder setzt eine Markierung zurück. Entfernen eines Menüpunktes.

Option$ = "Disable|Enable|Mark|Plain|Remove"

msg$ = MESSAGE$

Sammelt die Nachrichten, welche durch GUI Elemente generiert werden.

Arrived = MESSAGE SEND Application$ , Message$

Sendet eine Zeichenkette zur yab Anwendung mit der Signatur Application$ (vorgegebene Signatur ist: "application/x-vnd.yab-app", Sie können die Signatur durch Einfügen eines Kommentars in der ersten oder zweiten Zeile Ihres Programms ändern. Beispielsweise: // mimetype "application/x-vnd.myapp"
 Funktioniert zur Zeit nicht für gebundene (bound) Programme!



Die Ziel-YAB-Anwendung wird eine Nachricht message$ erstellen, die sagt:" _Scripting:...|" wobei die ... die Message$ sind.

Das Kommando gibt folgende Fehlercodes zurück:
0: -- Nachricht wurde geliefert
1: -- Zielprogramm wurde nicht gefunden
2: -- Nachrichtenwarteschlange das Zieles ist voll
3: -- Time out, die Nachricht kam beim Ziel nicht an
4: -- Ein anderer Fehler trat auf



Mouse$ = MOUSE MESSAGE$(View$)

Gibt den Status der Maus bezüglich des View$ zurück. Es besteht aus X:Y:LMB:MMB:RMB (wobei MB die entsprechende linke, mittlere, rechte Maustaste ist).

Mouse$ = MOUSE MOVE$

Gibt Informationen zurück über die Bewegung der Mouse (funktioniert auf Views,Buttons, PictureButtons, ColumnViews)

ControlName:_InsideView
ControlName:_EnteredView
ControlName:_ExitedView
ControlName:_MouseDown
ControlName:_MouseUp
ControlName:_LeftMouseButton
ControlName:_RightMouseButton
ControlName:_MiddleMouseButton

ControlName und ID der Aktion

MOUSE SET Option$

Zeigt oder Verbirgt den Mousezeiger.

Option$ = "Hide" -- verbirgt den Mousezeiger
Option$ = "Show" -- zeigt den Mousezeiger
Option$ = "Obscure" -- verbirgt den Mousezeiger, wenn dieser bewegt wird.

nach oben


-=O=-


OPTION SET View$, "Auto-Resize"

Setzt automatisch den View View$ zur Vorgabe zurück (wenn es vom View unterstützt wird).

OPTION SET View$, "Focus", HasFocus

Setzt oder Entfernt den Focus von View$ (wenn es vom View unterstützt wird).

OPTION SET Control$, "Enabled", IsEnabled

Ein- oder Ausschalten von Control Control$.

OPTION SET Control$, "Label", NewLabel$

Einem Control Control$ eine neue Bezeichung geben.

OPTION SET Control$, "Visible", IsVisible

Sichtbar und Unsichtbar machen von Control Control$.

Die folgenden Widgets sind Controls:
CHECKBOX
RADIOBUTTON
SLIDER
TEXTCONTROL
BUTTON
COLORCONTROL
SPINCONTROL
CALENDAR

OPTION COLOR View$, "BGColor", r, g,b

Setzt die Hintergrundfarbe eines jeden Views fest (Arbeitet anders als DRAW SET!).

nach oben


-=P=-


x = PEEK("DesktopWidth")

Rückgabe der aktuellen X-Auflösung des derzeitigen Desktop

y = PEEK("DesktopHeight")

R¨ckgabe der aktuellen Y-Auflösung des derzeitigen Desktop

x = PEEK("Deskbar-x")

Rückgabe der Position der linken Seite der Deskbar

y = PEEK("Deskbar-y")

Rückgabe der Position der oberen Seite der Deskbar

w = PEEK("DeskbarWidth")

Rückgabe der Höhe der Deskbar.

h = PEEK("DeskbarHeight")

Rückgabe der Breite der Deskbar.

p = PEEK("Deskbarposition")

Der Rückgabewert ist wie folgt auszuwerten:

1 = oben- links (top-left)
2 = oben (top)
3 = oben- rechts (top-right)
4 = unten- rechts (bottom-right)
5 = unten (bottom)
6 = unten- links (bottom-left)

i = PEEK("Deskbarexpanded")

Wenn Rückgabe ist "true", dann ist die Deskbar erweitert (nur Sinnvoll bei 1 und 3) wenn "false" dann nicht.

Height = PEEK("menuheight")

Rückgabe der Breite eines Menus (welche sich auf die Schriftarteinstellung des Benutzers bezieht). Die Höhe wird nur zurückgegeben, wenn das Fenster bereits ein Menu hat, sonst ist die Rückgabe -1.

Width = PEEK("scrollbarwidth")

Rückgabe der Breite der Scrollbars.

Anders als "menuheight", wird auch dann die korrekte Breite ausgegeben, wenn keine Scrollbars benutzt werden.

Height = PEEK("tabheight")

Rückgabe der Höhe des Tabfeldes.

Directory$ = PEEK$("directory")

Rückgabe des Arbeitsverzeichnisses. wird folgendermaßen benutzt:

if (peek("isbound")) then
        Directory$ = peek$ ("directory")
else
        DirectoryDirectory$ = system$("pwd")
endif

TrackerItem$ = PEEK$("refsreceived")

Gibt TrackerItem zurück welches Sie mit "open with..." ausgewählt haben.

Selected$ = POPUPMENU x ,y, MenuItems$ , View$

Poppt ein Menu auf an Position x,y im View$ mit den Menuitems MenuItems$ welche durch ein "|" getrennt sind. Wartet bis ein Item ausgewählt ist und gibt dessen Bezeichnung (Label) als Selected$ zurück.

PRINTER SETUP SetupFile$

Einstellen der Druckerumgebung und speichern in einer Varialben namens SetupFile$.

PrintingError = PRINTER JobName$ , SetupFile$, View$

Lädt die Einstellungen von SetupFile$ (oder fragt danach, wenn die Datei ungültig ist) und druckt den View View$ als Auftrag mit Namen JobName$.

 Alpha Transparenz wird nicht korrekt gedruckt!

Wegen eines Bugs in BeOS und ZETA kann es Probleme geben mit dem Drucken eines CHECKBOX IMAGE und BUTTON IMAGE Bildern, benutzen Sie dafür DRAW IMAGE!

Fehlercodes von PrintingError:
0 = Keine Probleme
1 = PageSetup fehlgeschlagen (möglicherweise Kommunikationsprobleme mit dem PrintServer).
2 = Die Konfigurationsdtei wurde geladen aber das PageSetup schlug fehl.
3 = Der View View$ wurde nicht gefunden.
4 = Anzahl der Seiten ist 0 oder weniger.
5 = Druck wurde abgebrochen oder etwas ging schief beim Drucken.
 PrintingError = 4 kann durch einen Bug im PDF Druckertreiber auftreten, obwohl eine Seitengröße angezeigt wird, ist keine ausgewählt. Wenn das geschieht, rufen Sie PRINTER SETUP für den Benutzer auf und versuchen nochmals zu drucken.

Tritt ein Fehler mit code 1,2,3 oder 4 auf, können Sie sicher sein, daß noch nichts an den Drucker gesenddet wurde.


nach oben


-=R=-


RADIOBUTTON x1,y1 , ID$, Label$ , IsActivated, View$

Fügt einen Radiobutton an Position x1,y1 mit der Bezeichnung Label$ im View View$ ein. Wenn isActivated auf 0 gesetzt ist, dann ist der Radiobutton aus, ansonsten ist er an. Radiobuttons sollten innerhalb eines Views gemeinsam gruppiert werden.

RADIOBUTTON SET RadioButton$, IsActivated

De- oder Activiert den Radiobutton RadioButton$.

nach oben


-=S=-


SCREENSHOT x1, y1 to x2, y2 , Bitmap$

Erstellt einen Screenshot des angegebenen Bereiches des Desktops und speichert deren information in die Variable Bitmap$.

SCROLLBAR ID$, ScrollbarType , View$

Macht View View$ scrollfähig.

SCROLLBAR SET Scrollbar$, "Vertical Position", Position

SCROLLBAR SET Scrollbar$, "Horizontal Position", Position

Setzt die Scrollbar an die Position Position - Vorgabe ist (0,0).

SCROLLBAR SET Scrollbar$, "Vertical Range", Min, Max

SCROLLBAR SET Scrollbar$, "Horizontal Range", Min, Max

Setzt die Scrollbars auf einen maximalen Bereich - Vorgabe ist (1000,1000).
Der Maximalwert wird der aktuellen Höhe|Breite des Views hizugefügt.


SCROLLBAR SET Scrollbar$, "Vertical Steps", SmallSteps, BigSteps

SCROLLBAR SET Scrollbar$, "Horizontal Steps", SmallSteps, BigSteps

Setzt die Scrollbar Schrittweite. SmallSteps sind die scrolling Steps wenn der Benutzer auf die Pfeilbuttons klickt - (Vorgabe ist 1,0). BigSteps sind die scrolling Steps wenn der Benutzer auf einen freien Bereich der scrollbar klickt - (Vorgabe ist 10.0).

Position = SCROLLBAR GET Scrollbar$ , "Horizontal"

Position = SCROLLBAR GET Scrollbar$ , "Vertical"

Ermitteln der aktuellen Position der Scrollbars.


SHORTCUT View$, Shortcut$, MyMessage$

Richtet einen Tastaturkürzel "SHORTCUT " auf dem angegebenen View$ ein und gibt eine Nachricht "MyMessage$" zurück, wenn dieser verwendet wird.
 Dies ist vergleichbar mit den Shortcuts vom Menü, aber im Gegenteil zum Menü können die Befehle -X, -C, -V, -A, -W, -Q nicht verwendet werden.




SLIDER x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , Label$, Min, , Max, View$

Fügt einen Slider mit einem Minimum- und einem Maximumwert hinzu (Min, Max).

SLIDER x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , Label$, Min , Max, Option$ , View$

Option$ = "block/triangle, horizontal/vertical"

SLIDER LABEL Slider$, StartLabel$, EndLabel$

Setzt Start- und Endbegrenzung der Beschriftung.

SLIDER SET Silder$, Location$,, Count
 Die ZetaSlider unterscheiden nicht zwischen top|bottom|left|right Marken, nutze " both"


Location$ = "none/bottom/top/both" nutzt Hashmarken für horizontale slider
Location$ = "none/left/rigth/both" nutzt Hashmarken für vertikale slider
Count = Nummer der Hashmarken

SLIDER COLOR Silder$, Part$ , r,g ,b

Part$ = "barcolor"
Part$ = "fillcolor"

SLIDER SET Silder$, Value

Setzt den Wert des Slider.

Value = SLIDER GET Slider$

Holt den aktuell gewählten Wert des Slider.


ID = SOUND PLAY SoundFile$

Spielt die Musikdatei SoundFile$ (Alle von BeOS/ZETA unterstützte Formate möglich) ab. Es wird eine ID zurückgegeben, die dann zum Steuern verwendet werden kann.

SOUND STOP ID

Stoppt das Abspielen der Musikdatei mit der ID.

SOUND WAIT ID

Wartet nachdem die Musikdatei mit der ID abgespielt wurde.


SPINCONTROL x,y , ID$, Label$ , Min, Max , Step, View$

Setzt einen SpinControl für den Bereich (Min,Max), schrittweise gezählt.

SPINCONTROL SET SpinControl$, Value

Setzt den SpinControl SpinControl$ als Wert.

Value = SPINCONTROL GET SpinControl$

Auslesen des aktuellen SpinControl Wertes.



SPLITVIEW x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , IsVerticalSplit, NormalStyle, , View$

Setzt einen neuen View mit der Bezeichnung ID$ und teilt ihn in zwei neue Views ID$+"1" und ID$+"2".

IsVerticalSplit = true -- wird ein vertical splitter gesetzt.
IsVerticalSplit = false -- wird ein horizontal splitter gesetzt.
NormalStyle = true -- dann ist der splitter 10 Pixel stark.
NormalStyle = false -- dann ist der splitter 4 Pixel stark.

SPLITVIEW SET SplitView$, "Divider", Position

Setzt die Position des Divider, Voreinstellung ist die Hälfte des gesamten Splitview.

SPLITVIEW SET SplitView$, "MinimumSizes", LeftOrTop, RightOrBottom

Setzt die minimum Größe (size) vom linken (oder oberen) View und dem rechten (oder unteren) View.

Position = SPLITVIEW GET SplitView$ , "Divider"

Auslesen der aktuellen Position des Divider.



STACKVIEW x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , NumberOfViews, View$

Setzt einen Stack auf einen Views auf, wobei immer nur einer sichtbar ist.

STACKVIEW SET StackView$, ViewNumber

Setzt die Nummer des View ViewNumber als den sichtbaren View.

ViewNumber = STACKVIEW GET StackView$

Auslesen der Nummer des aktuell sichtbaren Views.



STATUSBAR x1,y1 to x2 ,y2,ID$, Label1$,Label2$, View$

Erstellt eine Statusbar mit der Bezeichnung ID$ und den beiden Wertebezeichnungen Label1$ und Label2$ auf den View$.

Label1$ ist die Bezeichnung, die links an der Statusbar angezeigt wird und Label2$ ist die Bezeichnung, die rechts an der Statusbar angezeigt wird.

STATUSBAR SET ID$,Label1$ ,Label2$,State

Setzt die Statusbar mit der Bezeichnung ID$ auf einen Wert State und ändert die Bezeichnungen Label1$ und Label2$.



SUBMENU MenuHead$, MenuItem$, SubMenuItem$, Modifier$, View$

Das ist derselbe wie in MENU, er fügt stattdessen lediglich ein Untermenü (Submenu) hinzu. Tiefere Ebenen sind in YAB nicht möglich, weil damit eine tiefere Menüstruktur einfach eine schlechte Sache ist.

SUBMENU SET MenuHead$, MenuItem$, SetRadioMode, View$

Versetzt das Menu (oder Submenu) in den RadioMode, sodaß ein Item markiert ist. Sie müssen eines der Items selber markieren.

SUBMENU SET MenuHead$, MenuItem$, SubMenuItem$, Option$, View$

Aktiviert, deaktiviert oder markiert, entfernt ein (Sub-)Menu Item.

Option$ = "Disable|Enable|Mark|Plain"

nach oben


-=T=-


TABVIEW x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , Option$, View$

Das Option$ = "top, bottom" ist ZETA only, Benutzer der R5 müssen dieses zwar auch setzen, aber die R5 Tabs sind immer oben, das ist vorgegeben.

TABVIEW ADD TabView$, TabName$

Für jeden Tab wird ein neuer View erstellt. Sie können Widgets hinzufügen oder Draw benutzen wie gehabt. Die IDs für die Views ist TabView$+"1" für den ersten, TabView$+"2" für den zweiten usw.

TABVIEW SET TabView$, TabNumber

Öffnet den Tab mit Nummer TabNumber.

TabNumber = TABVIEW GET TABVIEW$

Auslesen des aktuell geöffneten Tabs.



TEXT x,y , ID$, Text$ , View$

Zeigt Text$ an Position x,y im View$. Dieser kann nicht geleert werden wie DRAW TEXT und ist für permanente Beschriftungen bestimmt .

TEXT x1, y1 TO x2, y2, ID$, Text$ , View$

Zeigt Text$ an Position x1,y1,x2,y2 im View$. Der Text wird dauerhaft angezeigt und kann nicht durch DRAW FLUSH entfernt werden. Der Text kann nur mit dem Befehl TEXT SET ausgerichtet werden.

TEXT SET Text$, Alignment$

Richtet den Text$ aus: "align-left" (links), "align-center" (mittig) oder "align-right" (rechts).


TEXTCONTROL x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , Label$, Text$ , View$

Öffnet ein Textcontrol von Position x1,y1 nach x2,y2 mit der Bezeichnung Label$ und stellt einen Text Text$ auf dem View View$ dar.

TEXTCONTROL SET TextControl$, Text$

Setzt den Textcontrol Text auf Text$.

TEXTCONTROL SET TextControl$, IsPassword

IsPassword = false -- Normale Eingabe
IsPassword = true -- Verdeckte Eingabe

TEXTCONTROL CLEAR TextControl$

Löscht den Text eines Textcontrol.

Text$ = TEXTCONTROL GET$ TextControl$

Liest den Eintrag eines Textcontrol TextControl$ aus, auch wenn Enter nicht gedrÃückt wurde.

TEXTEDIT x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , ScrollbarType, View$

Öffnet einen Editor an Position x1,y1 nach x2,y2 mit ID$ (wird nicht angezeigt) im View$. Für die Scrollbartypes schauen Sie bitte bei ListboxEntry. TEXTEDIT folgt ebenfalls allen Seiten im Standard Layout.



TEXTEDIT ADD TextEdit$, Text$

Fügt Text Text$ in den Textedit TextEdit$ im View View$ ein.

TEXTEDIT CLEAR TextEdit$

Löscht den Text des Textedit TextEdit$ im View View$.

EnteredText$ = TEXTEDIT GET$ TextEdit$

Eingegebener Text$ hält den Text von dem Textedit ID$ im View$

TextLine$ = TEXTEDIT GET$ TextEdit$ , LineNumber

Width = TEXTEDIT GET$ TextEdit$ , "Line-Width" , LineNumber

Height = TEXTEDIT GET$ TextEdit$ , "Line-Height" , LineNumber

LineNumber = TEXTEDIT GET$ TextEdit$ , Option$

IsChanged = Option$ = "hasChanged"

LineNumber = Option$ = "countlines"

LineNumber = Option$ = "currentline"

YOffset = Option$ = "vertical-scrollbar"

XOffset = Option$ = "horizontal-scrollbar"

Position = Option$ = "cursor-position"

TextLength = Option$ = "textlength"

TEXTEDIT SET TextEdit$, Option$

Übernimmt eine Option in den Textedit TextEdit$ im View$.

Option$ = "cut, copy, paste, clear, select-all, undo"

TEXTEDIT SET TextEdit$, Option$ , Value

Option$ = "autoindent", true/false

Option$ = "wordwrap", true/false

Option$ = "editable", true/false

Option$ = "color-case-sensitive", true/false

Option$ = "changed", true/false

Option$ = "gotoline", LineNumber

Option$ = "select", LineNumber

Option$ = "tabwidth", , TabWidth

Option$ = "textwidth", TextWidth

Option$ = "autocomplete-start"

Option$ = "has-autocompletion"

Vorgegebene Optionen sind:
autoindent = false
wordwrap = true
editable = true
color-case-sensitive = false
changed = false
has-autocompletion = true
autocomplete-start = 4


TEXTEDIT SET TextEdit$, Option$,, Value$

Option$ = "autocomplete"

Fügt ein Wort Value$ zur Auto-Vervollständigen-Liste hinzu.

Option$ = "font"

Richtet Font Value$ ein (wie bei DRAW SET) - Standard ist "system-plain"

TEXTEDIT COLOR TextEdit$, Option$, Command$

Option$ = "color1, color2, color3, color4, char-color", Command$

Fügt den Befehl Command$ zur Liste von Wörtern hinzu, die für SyntaxHighlighting geprüft werden. Das Char-Color verhält sich anders und Highlightet nur den ersten Buchstaben von Command$.

TEXTEDIT COLOR TextEdit$, Option$, r, g,b

Option$ = "bgcolor, textcolor, color1, color2, color3, color4, char-color" , r,g, b

Vorgegebene Farben sind:
bgcolor = 255,255,255 (weiss)
textcolor = 0,0,0 (schwarz)
color1 = 0,0,255 (blau)
color2 = 255,0,0 (rot)
color3 = 0,250,0 (grün)
color4 = 185,185,185 (grau)
char-color = 200,0,255 (magenta)



TEXTURL x,y , ID$, Label$ , Address$, View$

Setzt die Web|Email|Ftp Addresse an Posiution x,y mit dem Label Label$ und der URL Address$. Dieses Widget ist cool, es öffnet die zugehörige Anwendung bei einem Klick, es unterstützt ein Rechts-Klick Popup-Menü und Sie können die URL zum Erstellen einer Peopledatei oder eines Lesezeichens benutzen.

Email können vom Typ: "mailto:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" oder einfach "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" sein. Eine Web URL beginnt entweder mit "http://" oder mit "file://" und eine ftp Addresse beginnt mit "ftp://".

TEXTURL COLOR TextURL$, Option$, r, g,b

Setzt die Farbe für die URL. Gültige Optionen sind:
"Label" -- Für die Farbe des Labels.
"Click" -- Für die Farbe des Labels, wenn es gedrückt wurde.
"Mouse-over" -- Für die Farbe des Labels, wenn die Maus über das Label bewegt wird.



Id = THREAD GET Option$, Program$

Option$ = "TeamID" -- gibt die team ID für das Programm mit Namen Program$ zurück.

Spezifiziert den kompletten Pfad mit Parametern (nur die ersten 64 Buchstaben werden berücksichtigt) für das Team, das erste Team mit diesem Pfad und Parametern wird zurückgegeben.

Option$ = "ThreadID", gibt die thread ID für das Program mit Namen Program$ zurück. Spezifiziert den Programmnamen, der erste Thread mit diesem Namen wird zurückgegeben. Gibt den Wert -1 zurück, wenn das Programm nicht gefunden wurde.

Success = THREAD REMOVE Option$ , ID

Option$ = "TeamID" -- killt das team mit Nummer ID
Option$ = "ThreadID" -- killt den thread mit Nummer ID gibt True bei Erfolg zurück, ansonsten False.
Sie können ihr System mit diesem Befehl zum Absturz bringen! Wenn Sie nicht genau wissen, wofür dieser Befehl ist, dann benutzen Sie ihn nicht!



TOOLTIP View$, Text$

Setzt Text$ als Tooltip Information for jedes Widget oder jeden View View$. Setzt Test$ = "" um den Tooltip wieder zu entfernen.

TOOLTIP COLOR "bgcolor/textcolor", r,g, b

Setzt die Hintergrundfarbe|Textfarbe aller Tooltips auf r,g,b. Das ist BeOS R5 only!



Translation$ = TRANSLATE$(Source$)

Translation$ hält die Übersetzung von Source$ (Zeta only, ansonsten wird Source$ zurückgegeben)



TREEBOX x1,y1 to x2 ,y2, ID$ , ScrollbarType, View$

Fügt eine Treebox hinzu. Ist im großen und ganezen genauso wie eine Listbox, nur das sie einen Dateibaum anzeiogen können.
 ITEM ADD funktioniert hier nicht. Benutzen Sie stattdessen TREEBOX ADD. ITEM ADD wird in den nächsten Releases eingefügt.


TREEBOX ADD TreeBox$, RootItem$

Fügt das Item RootItem$ an die oberste Stelle des Trees.

TREEBOX ADD TreeBox$, HeadItem$, ListItem$, IsExpanded

Fügt das Item ListItem$ hinzu, unter dem Level HeadItem$ des Trees.

TREEBOX CLEAR TreeBox$

Löscht den Tree.

TREEBOX REMOVE TreeBox$, ListItem$

Entfernt den ersten Listeneintrag ListItem$ vom Tree.
 
Das entfernt auch alle Subitems!


n = TREEBOX COUNT TreeBox$

Gibt die Anzahl der Einträge der TreeBox$ zurück.

Item$ = TREEBOX GET$ TreeBox$ , Position

Ermittelt Item$ mit TREEBOX GET$ von TreeBox$.

TREEBOX EXPAND TreeBox$, Head$

Öffnet Head$ in TreeBox$.

TREEBOX COLLAPSE TreeBox$, Head$

Schließt Head$ in TreeBox$.

TREEBOX REMOVE TreeBox$, Position

Entfernt den Eintrag an der Position Position in TreeBox$.

TREEBOX REMOVE TreeBox$, Head$, ListItem$

Entfernt ListItem$ unter Head$ in TreeBox$.

TREEBOX SELECT TreeBox$, Position

Markiert den Eintrag an Position Position in TreeBox$.

TREEBOX SORT Treebox$

Sortiert die TreeBox$ alphabetisch.

nach oben


-=V=-


VIEW x1,y1 TO x2 ,y2, ID$ , View$

Fügt einen View hinzu.

VIEW DROPZONE View$

Definiert View$ als eine DropZone, welche dropped files akzeptiert. DROPZONE akzeptiert jetzt mehrere Dateien und sendet sie in umgekehrter Reihenfolge als message.

VIEW REMOVE View$

Entfernt View$. Der Window View kann nicht entfernt werden. Sollte jetzt wesentlich stabiler sein.
 Löscht alle internen Information über Menüs und Dropboxes.

Entfernen Sie niemals Menüs mit Verknüpfungen, andernfalls wird YAB abstürzen, wenn ein Tastenkürzel gedrückt wird!



Result = VIEW GET View$ , Option$

Option$ = "Position-X/Position-Y/Width/Height/Exists/Focused"

Gibt die angeforderte Information zurueck. Falls es mit "Exists" oder "Focused" verwendet wurde ist 1 (zutreffend) und 0 (unzutreffend)

nach oben


-=W=-


WINDOW OPEN x1,,y1 TO x2 ,y2, ID$ , Title$

Öffnet ein Fenster an Position x1,y1 nach x2,y2 der Bildschirmkoordinaten mit dem Titel Title$. Generiert automatisch einen View in Fenstergröße, mit der Bezeichnung ID$.

WINDOW CLOSE WindowView$

Schließt ein Fenster, welches den View View$ enthält.

Das könnte ihr Programm destabilisieren, wenn Sie versuchen ihr altes Fenster zu rekonstruieren oder weitere alte Views! Die yab-Taskforce ist bereits auf diesen Bug angesetzt ;)

n = WINDOW COUNT

Gibt die Nummer des geöffneten Fensters zurück.

WINDOW SET Window$, Option$ , Value$

"Look", "Document/Titled(default)/Floating/Modal/Bordered/No-Border"

"Feel", "Normal(default)/Modal-App/Modal-All/Floating-App/Floating-All"

Siehe: "BeBook->Interface Kit->BWindow->Constants and Defined Types" für mehr Details.

"Title", Title$

"Flags", "Not-Closable, Not-Zoomable, Not-Minimizable, Not-H-Resizable, Not-V-Resizable, Not-Resizable, No-Workspace-Activation, Accept-First-Click"

Siehe: "BeBook->Interface Kit->BWindow->Constants and Defined Types" für mehr Details.

"Flags", "Reset"

Setzt die flags zurück (auf none).

"Workspace", "All"

Zeigt das Fenster auf allen Workspaces.

"Workspace", "Current"

Zeigt das Fenster in nur einer Workspace.

WINDOW SET Window$, Option$, r, g,b

"BGColor", r,g,b (216,216,216 Vorgabe)
"HighColor", r,g,b (0,0,0 Vorgabe)
"LowColor", r,g,b (216,216,216 Vorgabe)

WINDOW SET Window$, Option$ , x,y

"ResizeTo", x,y
"MoveTo", x,y
"MinimumTo", x,y
"MaximumTo", x,y

WINDOW SET WindowView$, Option$

Option$ = "Activate"

Aktiviert das Fenster, sodaß es in den Vordergund kommt.

Option$ = "Deactivate"

Deaktiviert das Fenster, sodaß es in den Hintergrund rückt.

Option$ = "Minimize"

Minimiert das Fenster, oder stellt es wieder her, falls es vorher minimiert war.

Option$ = "Maximize"

Maximiert (zoomt) das Fenster.

Option$ = "Enable-Updates"

Aktiviert das automatische Fensterupdates.

Option$ = "Disable-Updates"

Schaltet die automatischen Fensterupdates ab.

nach oben


Übersetzung von prOSy und Christian Albrecht (Lelldorin) Mai/Juni 2006
Überarbeitung der yab Commands durch Christian Albrecht (Lelldorin) Juni 2007
Bereitgestellt durch BeSly, der BeOS, Haiku und Zeta Wissensbasis.